Birdiebook

Die 18-Loch-Anlage ist auf einer ca. 64 ha umfassenden, zuvor landwirtschaftlich genutzten Fläche des ehemaligen Schulzenhofes Gut Drechen entstanden. Die typische Bördelandschaft gibt dem Platz einen besonderen Reiz. Streuobstwiesen, Gehölze, Teiche, Feucht- und Trockenbiotope wurden angelegt, die einerseits der Natur Freiräume verschaffen und andererseits dem Golfer ein taktisch kluges Spiel abverlangen.

Der Platz mit seinen langen Fairways bietet sowohl Anfängern wie auch erfahrenen Spielern Anreiz und Herausforderung.

( Die in der Zeichnung angelegten Waldwegen sind private Waldwege. Der Waldbesitzer verbietet den Golfern diese Wege zu benutzen.)